loading

N° 055 WES

Neubau Werkhof Sissach

Offener Projektwettbewerb 2015, 3. Rundgang

Auftraggeber: Kanton Baselland

Holzbauingenieur: IHT Rafz

NF: 3860m² / Volumen: 14'400m³ / Kosten CHF 8.8 Mio


Das Planungsgebiet wird durch Gewerbebauten mit grossen Aussenräumen geprägt, grenzt auf alle Seiten an Strassen an und bildet den Abschluss eines grösseren Industrie- und Gewerbegebietes. Der neue Baukörper nimmt volumetrisch und räumlich Bezug auf die benachbarten Gebäude auf die in ostwest Richtung verlaufenden Strassen sowie auf die längliche Parzellenform. Im Süden bleibt die bestehende Zufahrt zum Werkhofareal bestehen. Ein zweites kleineres Gebäude Volumen mit Administrations- und Personalräumen formuliert den Höhenversatz vom Werkhofplatz zur Strasse volumetrisch aus. Dies ermöglicht die Adressbildung der Anlage direkt bei der Arealzufahrt. Die Salzsilos sind in das Volumen des Werkgebäudes integriert und formulieren so einen vertikalen identitätsstiftenden Akzent der Anlage. Der Werkhof tritt als längliches Volumen in Erscheinung welches das gesamte Programm des Werkbetriebes mit Werkstätten, Einstellhallen, Silos und gedeckten Lagerflächen unter einem Dach vereint. Alle Betriebsnutzungen sind auf einem Geschoss organisiert, von aussen direkt zugänglich und durch Türen im Innern miteinander verbunden. Durch die schützende Ausbildung des Vordachs entstehen gedeckte und vielfältig nutzbare Arbeits- und Unterstellflächen. Die verglasten Tore und die Fensterbänder der höheren Räume ermöglichen eine optimal Tageslichtsituation für die Arbeitsbereiche. Die repetitive Struktur mit einheitlichen Stützen- und Trägern in Laubholz garantieren die effiziente Umsetzung und flexible Nutzungsmöglichkeiten für den Betrieb.