loading

N° 100 SRW

Gesamtsanierung Schulhaus Risi, Wattwil

2019 - 2021

Projekt und Realisierung

Auftraggeber: Schulgemeinde Wattwil Krinau

Bauleitung: PRO.Architektur

Projektdaten: GF: 7'220 m2 / GV: 24'950 m3


Die Schulanlage Risi besteht aus zwei Gebäudetrakten, welche im Untergeschoss und mittels einer Überdachung miteinander verbunden sind. Der ältere Trakt mit einem imposanten Kreuzgiebel stammt aus dem Jahr 1916 und ist denkmalgeschützt. Der grössere Erweiterungsbau wurde 1974 erbaut. Im Rahmen der Instandsetzung werden die beiden Gebäudetrakte gesamthaft saniert, den heutigen Raumansprüchen angepasst. Für den Erweiterungsbau heisst dies dass die bestehende Fassade aus vorgehängten Betonelementen durch eine neue, gedämmte und hinterlüftete Fassade ersetzt wird. Beide Trakte werden für eine hindernisfreie Erschliessung neu mit Liften ausgestattet und für die Erdbebenertüchtigung werden neue Erdbebenwände über alle Geschosse erstellt. Die Haustechnik wird komplett ersetzt und den heutigen Anforderungen angepasst. Für die Anpassung an das heute geforderte Raumprogramm und die Integration des Kindergartens wird die Raumstruktur des Altbaus sanft angepasst und diejenige des Erweiterungsbaus komplett neu eingeteilt. Um die brandschutz-technischen Anforderungen zu erfüllen, muss im Erweiterungsbau ein zusätzliches Treppenhaus erstellt werden. Die ehemalige Gymnastikhalle im 2. Obergeschoss wird zu einer Aula für 350 Personen umgebaut, welche durch eine mobile Trennwand auch in zwei Nutzräume unterteilt werden kann: Lernraum als Grossklassenzimmer und Übungsraum für Musikorchester mit Bühne. Im denkmalgeschützten Altbau die Oberflächen aussen und innen - in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege erneuert - im Erweiterungsbau werden sämtliche Oberflächen ersetzt und farblich neu gestaltet. Die heutigen Korridorbereiche vor den Klassenräumen werden neu zu Lernzonen ausgebaut und durch verglaste Türen und Glastrennwänden zwischen Gruppe und Klasse übersichtlich und transparent gehalten. Alle Umbaumassnahmen werden im Hinblick auf eine möglichst flexible Ausführung für zukünftige Schulentwicklungen und Strukturanpassungen optimiert. Auch die Umgebungsflächen der Schulhausanlage werden angepasst und saniert, neu wird ein Spazierweg für das nahe gelegene Altersheim in das Areal integriert.