loading

N° 022 HEI

Altersheim Heinrichsbad, Herisau

Offener Projektwettbewerb 2013

Auftraggeber: Stiftung Altersbetreuung, Herisau

GF 6'240 m² / Volumen 19'940 m³ / Baukosten 19 Mio. CHF


Der Erweiterungsbau des Alterszentrums Heinrichsbad nimmt die Orthogonalität der Umgebungsbauten auf und fügt sich in die leichte Hanglage des Geländes ein. Der Neubau tritt selbstbewusst als ein in sich abgeschlossenes Volumen in Erscheinung. Die markante und ausdrucksstarke äussere Gestalt reagiert mit seiner Höhe auf den Bestandesbau und auf die Körnigkeit der Nachbargebäude. Durch die Absetzung vom Hauptbau und die neu geschaffene Zugangssituation entsteht zusammen mit dem bestehenden Gebäude ein kompaktes Ensemble zweier Häuser im Park. Die Entwicklung des Gebäudes in die Höhe ermöglicht direkte Raumbezüge im Innern und kurze Weg-verbindungen. Die feingliedrige vertikale Struktur der Fassade verwebt die einzelnen Geschosse zu einem einheitlichen Körper. In den Pflegeabteilungen der Obergeschosse öffnen sich vielfältige räumliche Querbezüge zu den Gemeinschafts- und Essräumen und verschiedenartigen Nischen. Der geschützte Demenzgarten liegt im ersten Obergeschoss und benötigt durch seine Einbettung keine zusätzlichen Abtrennungen. Durch die Freilegung des Sedelbaches entsteht ein kleines attraktives Naherholungsgebiet für das Quartier.